Das Maple Leaf Motiv

Die Maple Leaf Ansicht ist unverwechselbar

Der Maple Leaf ist die wohl bekannteste Anlagemünze aus Kanada, die hier von der Münzprägeanstalt Royal Canadian Mint geprägt wird. Das Maple Leaf Motiv zeigt zum einen das Ahornblatt auf der Vorderseite. Auf der Rückseite der Maple Leaf ist Elisabeth II, die britische Königin zu sehen. Auch der Maple Leaf Nennwert wird auf der Rückseite aufgeprägt.

Elisabeth II auf der Maple Leaf Münze

Das Ahornblatt auf der Vorderseite sorgt für das bekannte Maple Leaf Motiv

Bereits seit 1979, seit der ersten Prägung der weltbekannten Kanada Goldmünzen wird diese mit dem immer gleich bleibenden Maple Leaf Motiv geprägt. Der Maple Leaf Münzrand ist geriffelt, was Anleger insbesondere bei der Lagerung beachten sollten, um Kratzer und Beschädigungen zu vermeiden. Auf der Vorderseite ist das für Kanada so typische Ahornblatt zu sehen, das in seiner Ansicht bisher unverändert geblieben ist. Es gab der Münze auch ihren Namen, denn im Englischen wird das Ahornblatt als Maple Leaf bezeichnet. Neben dem Prägeland Canada werden zusätzlich auch die numismatischen Daten, also die Stückelung und der Feingehalt angegeben. Aufgrund der Zweisprachigkeit des Landes erfolgt die Angabe sowohl in Englisch wie auch in Französisch.

Auf der Rückseite der Maple Leaf ist Elisabeth II, die britische Queen, zu sehen. Auch ihr Portrait ziert das Maple Leaf Motiv bereits seit 1979, wurde allerdings dreimal leicht verändert. Ebenfalls auf der Rückseite werden zusätzlich zur Queen auch der Nennwert der Münze sowie das Prägejahr angegeben.

Das Maple Leaf Motiv ist im Übrigen sowohl bei den Goldmünzen wie auch bei den Versionen aus Silber, Platin und Palladium einheitlich, so dass die Maple Leaf Ansicht jederzeit wiederzuerkennen ist.

Zur Maple Leaf Ansicht gehört auch der Nennwert

Der Maple Leaf Nennwert findet sich auf der Rückseite

Maple Leaf Münzen sind begehrte Anlagemünzen, die auf der Rückseite mit dem Maple Leaf Nennwert versehen werden. Durch diesen Nennwert sind die Münzen gesetzliches Zahlungsmittel in Kanada, werden hierzu allerdings nie eingesetzt. Schließlich ist eine solche Münze regelmäßig deutlich mehr wert als der aufgeprägte Maple Leaf Nennwert, da der Handel zum Materialpreis erfolgt.

Die 1 Unze Maple Leaf weist einen Nennwert von 50 CAD aus, bei einer Größe von ½ Unze wird ein Nennwert von 20 CAD aufgeprägt. In der Größe von ¼ Unze weist der Maple Leaf einen Nennwert von 10 CAD auf, die 1/10 Unze-Stückelung hat einen Nennwert von 5 CAD. Die kleinste Münze mit der Größe von 1/20 Unze wird mit einem Nennwert von 1 CAD versehen. Der jeweilige Wert des 999,9er Feingoldes hingegen ist deutlich höher als dieser Maple Leaf Nennwert, weshalb beim Kauf und beim Verkauf die Kursentwicklung zu beachten ist. Gleichzeitig bietet diese Münze die Chance, an einer positiven Kursentwicklung teilzuhaben und mit der Anlage Gewinne zu erzielen.